heine am dienstag

Altstadtrundgang mit Harry Heine

Am 13. Dezember 1797 wurde der weltberühmte Dichter Heinrich Heine auf der Bolkerstraße 53 als Harry Heine geboren. Das dortige „Heine-Haus“ ist der Treffpunkt für den „Altstadtrundgang mit Harry Heine“.

 

Von hier aus begeben wir uns auf Heines Spuren durch Düsseldorf und besuchen Harrys „Lieblingsspielplätze“. Zu den beliebtesten Aufenthaltsorten des jungen Dichters zählen etwa die Wohnhäuser seiner Eltern und Verwandten sowie bekannte Düsseldorfer Sehenswürdigkeiten wie die Relikte des alten Stadtschlosses oder der Marktplatz mit dem berühmten Jan-Wellem-Reiterstandbild.

 

Erleben Sie einen literarischen Stadtrundgang voller autobiografischer Erinnerungen, Geschichten und Gedichte. An authentischen Orten rezitiere ich aus Heines Werken und mache sie dadurch lebendig. Tauchen Sie mit mir in die poetische Welt von Heinrich Heine ein!

 

"Heine am Dienstag - Altstadtrundgang mit Harry Heine" ist eine literarische Stadtführung auf den Spuren Heinrich Heines. Sie findet an einem Dienstag im Monat um 18.30 Uhr statt und dauert ca. 60 Minuten.

 

Termin: 11. und 18. Juni 2019

 

Teilnahmebeitrag: 10 € für Erwachsene, 7 € für Schüler, Auszubildende und Studenten

Verbindliche Anmeldung erforderlich.

Mobil und via WhatsApp: 01520 - 342 64 56

Email: pohlandt (at) heine-fuehrung-duesseldorf.de

heine am dienstag

Heinrich Heine zwischen Düsseldorf und Paris

Heinrich Heines Kindheit und Jugend waren geprägt von der Franzosenzeit in Düsseldorf und legten den Grundstein für Heines spätere Übersiedelung nach Paris. In Düsseldorf sah er Napoleon durch den Hofgarten reiten. Die Ideale der Französischen Revolution bestimmten sein schriftstellerisches Wirken. Er widmete ihnen sein Leben.

 

Die Führung "Heinrich Heine zwischen Düsseldorf und Paris" findet ausschließlich am Heine-Monument des Düsseldorfer Bildhauers Bert Gerresheim statt, der die französischen Bezüge besonders herausstellt. Sie ist das Pendant zum "Altstadtrundgang" und widmet sich besonders den französischen Einflüssen in Heines Biografie. Anhand von lebendigen Rezitationen und Spielszenen erzählt die Führung in der ersten Hälfte von den Düsseldorfer Anfängen des jungen Heine und in der zweiten Hälfte von seinem glanzvollen Pariser Leben bis zu seinem frühen Tod im Jahre 1856.

 

Treffpunkt ist das Heinrich-Heine-Monument auf dem Schwanenmarkt. Die Führung findet an einem Dienstag um 18.30 Uhr statt und dauert 90 Minuten. Ich empfehle festes Schuhwerk. Gerne kann auch eine Sitzgelegenheit mitgebracht werden.

 

Termin: 2. Juli 2019

 

Teilnahmebeitrag: 14 € für Erwachsene, 10 € für Schüler, Auszubildende und Studenten

Verbindliche Anmeldung erforderlich.

Mobil und via WhatsApp: 01520 - 342 64 56

Email: pohlandt (at) heine-fuehrung-duesseldorf.de

Heine in der Altstadt

In der Bolkerstraße fing es an

Heinrich Heine ist ein waschechter Düsseldorfer. Am 13. Dezember 1797 erblickte er als Harry Heine auf der Bolkerstraße das Licht der Welt. Die Heine-Stätten in der Altstadt spiegeln seinen kindlichen Aktionsradius wieder. Hier lebten die sechsköpfige Familie und die mütterliche Verwandtschaft. Hier führte sein Vater ein Geschäft mit exklusiven Modewaren.

mehr lesen